Liederkranz Alttann
News
Lieder
Kontakt/Impress.
Bestellungen
Termine
Wir über uns..
Links&Freunde
Presse
Datenschutzerklärung

Herzlich Willkommen beim Liederkranz Alttann

Letzte Aktualisierung 15.12.2018

2017-Gesamt

Chor am 25.6.2017    Bild:H. Anderhof

Wir wünschen all unseren  Gästen und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und glückliche Stunden im neuen Jahr 
-  die Alttanner Sänger!

 Sängerabend 2018 Melodien zum Träumen -Danke für ihr Kommen!  siehe News

Bilder vom Sängerabend Link: Hermanutz

Presse zum Sängerabend 2018

Bild-SZ-5-11-2018

Der Männerchor Alttann unter der Leitung von Peter Schad. (Foto: dhe)  4.11.2018

Solo, Trio, Quartett und Gesamtchor – Beim Männerchor Alttann gab’s Vielfalt
Die Sängerabende des Männerchors Alttann haben Tradition und überraschen die treue Zuhörerschar Jahr für Jahr mit einem neuen Motto. „Melodien zum Träumen“ lautete das Motto dieses Mal, und in einer mit knapp 450 Besuchern ausverkauften Gemeindehalle von Wolfegg boten die Sänger und Solisten bei der Premiere am Samstagabend einen musikalischen Querschnitt, der nicht nur Aspekte der Träumerei berührte, sondern mit einfühlsamen Melodien auch zum Träumen einlud.

Mit dem Chorleiter Peter Schad haben die 25 Männer einen Routinier an ihrer Spitze, der aus dem schier unerschöpflichen Universum der Musik ein neues Repertoire zusammengestellt hat, das dem Chorgeist und dem Geschmack der Besucher entspricht.

Ihm steht als Pendant Schorsch Deger zur Seite, der es als Moderator in weltmännisch entspannter Art versteht, die Besucher durch die 22 Musikstücke zu führen und humorig die Verknüpfung zwischen Gesang und Information herstellt.

Beim guten alten Philosophen Friedrich Nietzsche hat Deger ein Konzentrat für den diesjährigen Sängerabend gefunden, denn „nur in zwei Zuständen erreicht der Mensch das Wonnegefühl des Daseins, im Traum und im Rausch“.

Beides war an diesem Abend gegeben, Melodien zum Träumen die in einem Rausch voller musikalischer Vielfalt eingebettet waren. „Mich trägt ein Traum“ war die deutsche Fassung des Abba-Welthits „I have a dream“, die von Schad für seinen Chor arrangiert wurde. Auch mit den „Träumen von der Moldau“ gelang den Sängern ein sehr gefälliger Stilmix zwischen Kosakenchor und Smetanas großartiger Hymne für die Moldau, die wohl jedermann im Ohr hatte.

Ebenfalls noch ein Ohrwurm mit träumerischen Erinnerungen an die 60-er Jahre war die Elisabeth-Serenade. In den Träumen geht es meistens um die unerfüllte Liebe, wie in der äußerst populären Volksweise „Der Bajazzo“. Sicher einer der Höhepunkte in der ersten Programmhälfte war die Popballade „Über sieben Brücken musst du gehen“. Nach Karat und Peter Maffay nun also der Männerchor Alttann, der diesem Lied in der Chorfassung eine besondere Tiefe und Präsenz verlieh.

Romantische Träumereien
Walter Appenmaier ist genauso wie Kuno Reichle ein bewährter Solist aus den Reihen der Altanner Sängerschar. Während der Tenor Reichle voller Pathos von der „Letzten Rose“ sang – auch hier wieder der Traum von der Liebe – hatte Appenmaier eine eher humorige Betrachtung des Schicksals besungen. Mit dem „Hobellied“ präsentierte der Bariton ein in Text, Mimik und Gestik äußerst stimmiges Gesamterlebnis.
Bei romantischen Träumereien kommen natürlich auch Komponisten wie Franz Schubert zum Zuge. Die Sopranistin Leila Trenkmann, der Klarinettist Ludwig Kibler und der bewährte Vereinspianist Franz Ott spielten gemeinsam das Schubertstück „Der Hirt auf dem Felsen“, dessen Teile zwischen lebendigem Dur und trübem Moll wechseln. Und nochmals Schubert – allerdings in einer äußerst kurzweiligen Variante, denn das Osswald-Weber Quartett hatte „Die launige Forelle“ neben der Originalversion auch noch als „Kleine Nachtforelle“ (Mozart), als „Wolgaforelle“ (russisches Volkslied) und als „Forella Neapolitana“ (italienisches Volkslied) aufgetischt.

Auch zum Finale gab es zwei großartige Traumthemen. Zunächst der Traum vom gelungenen Leben in der musikalischen Betrachtung von Frank Sinatras „My way“ oder auf gut deutsch „Mein Freund, einmal da fällt doch auch für dich der letzte Vorhang“. Der Liebe gehört das letzte Lied in der deutsch-englischen Variante von „Goodby my love goodbye“. Auch dieses Lied wurde von Schad, wie so viele andere an diesem Abend, für den Männerchor arrangiert. Ein Konzert das mit viel Beifall belohnt wurde, der „ein wichtiger Lohn und Ansporn für die Akteure bedeutet“, so Karl Motz, Vorsitzender des Vereins, zum Schluss.
SZ Ausgabe Bad Waldsee   /VerfasserDietmar Hermanutz

Beppo-Denkinger200x260

Herzlich willkommen unser neues Chormitglied im 1. Tenor
Beppo Denkinger aus Schlier!
Viel Spaß in unserer Truppe und auf dass es im noch viele gleichtun werden, die noch unentschlossen sind, aber es gerne mal unverbindlich ausprobieren wollen.
Einfach einen Sänger ansprechen oder den Vorstand kontaktieren, siehe  Kontakte

Am 25.05.2018 trat die neue Datenschutz-Grundverordnung, kurz EU-DSGVO, endgültig in Kraft. Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen.
Deshalb verarbeiten wir die personenbezogenen Daten von Ihnen in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit.
Unser Datenschutzerklärung finden sie unterDatenschutzerklärung

Unsere neueste CD vom Sängerabend 2017 ist da - Thema2017
 Wir jubilieren “90-40-30” mit  folgenden Liedern auf der CD

2017

Hier das Cover des letzten Sängerabend 2017  (Livemitschnitte mit professioneller Bearbeitung) Bestellungen bei Karl Motz ( s. Kontakte)! 

CD-Cover-aussen400-2017

Thema 2017 Wir jubilieren 2017 “90-40-30” mit  folgenden Liedern auf der CD (MP3-Hörproben)

  • Conquest of Paradise
    O Isis und Osiris ( Zauberflöte)
    Wochenend und Sonnenschein &
          Mein Kleiner grüner Kaktus
    La Montanara (Solo H.Riedesser)
    Mama Leone ( Solo Kuno Reichle)
    Der alte Dessauer( Trompete M.Schad)
    Die zwölf Räuber (Solo W.Appenmaier)
        Marina
    Memory
  • Der Lada isch jetzt zua
  • Triumpfmarsch ( Aida, Trompete M.Schad)
  • Chor der Gefangenen
  •     Griechischer Wein
  • Aber bitte mit Sahne
  • D`r  Gsangverei (Solo G.Deger
  • Lagunenwalzer
  • Die Post im Walde (Prompete M.Schad)
  • Weit, weit weg
  • An die Abendsonne (Solo A.Thiel)

Gemeinschaftskonzert Kißlegg 14. Juli 2018
Der Männerchor Alttann wurde eingeladen, zusammen mit dem Chor Canto Classico ein Gemeinschaftskonzert zu veranstalten. Gerne folgten wir dieser Einladung. In der Mensa des Schulzentrums konnte die Vorsitzende des Liederkranzes Kißlegg, Frau Elisabeth Weiland, trotz bestem Sommerwetter über 200 Zuschauer begrüßen. Mit Liedern wie „Abend am Monte Cavo“, „Träume von der Moldau“ eröffneten wir vom Männerchor unter der Leitung von Peter Schad und mit Franz Ott am Klavier den Konzertabend. Nach fünf Liedern wurde das Programm fortgesetzt vom Gemischten Chor der Gastgeber unter der Leitung von Matthias Walser, der auch mit dem Klavier begleitete. In ihrem Repertoire fanden sich Lieder wie „Der fröhliche Zecher“ und „Ännchen von Tharau“. Die Kißlegger setzten nach der Pause das Programm fort mit „Lächeln bitte“. Ein Höhepunkt ihrer Vorträge war „Der Weg“ von Herbert Grönemeyer“, in dem ihr Dirigent auch den Solopart souverän übernahm. Mit flotten Liedern wie „Der Gondelfahrer“, „Aber bitte mit Sahne“gestalteten wir den zweiten Teil unseres Programms. Reichlich Beifall spendeten die Zuhörer für unsere Vorträge, Sonderbeifall gab es für unseren Pianisten und für Moderator Schorsch Deger für seine humorigen Einlagen. Nach zwei Zugaben bedankte sich die Vorsitzende bei den Chören für ihre Vorträge und überreichte beiden Chorleitern kleine Präsente. Mit dem „Bierlied“ gaben wir den deutlichen Hinweis, wie der weitere Abend verlaufen sollte. So konnten Akteure und Konzertbesucher noch länger über einen gelungenen Abend diskutieren.  N
U

Bässe2

 Bilder siehe 2017 Bilder Sängerabend

Ehrungen verdienter Sänger siehe News

90 Jahre Liederkranz Alttann

Alttann. Der Liederkranz Alttann wurde 1927 gegründet. Die wirtschaftliche Lage und politische Veränderungen setzten den Aktivitäten des Vereins jedoch schon 1935 ein vorläufiges Ende. Nach zwei erfolglosen Versuchen gelang es dann 1959, den Verein wieder zum Leben zu erwecken. Mit dem musikalischen Leiter Sepp Oßwald ging es rasch bergauf und in kürzester Zeit war der Chor über die Regionsgrenzen hinaus bekannt.
Zu den alljährlichen Höhepunkten zählen die 1977 von Franz Ott, Ansager von 1970-86 und Chorleiter von 1979-86, ins Leben gerufenen „Fröhlichen Sängerabende“ im November. Unser aktueller Chorleiter Peter Schad führt nun auch schon seit 30 Jahren sehr erfolgreich den Stab.
Am Sonntag, 25. Juni 2017 um 10:30 Uhr, gestaltet Pfarrer Otto Schmid als erstem Höhepunkt im Jubiläumsjahr einen Festgottesdienst, der vom Männerchor unter der Leitung von Peter Schad und mit Franz Ott an der Orgel musikalisch umrahmt wird. In diesem Gottesdienst wird auch der verstorbenen Sänger, Dirigenten und Angehörigen gedacht. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Gäste und Freunde des Chores sind herzlich eingeladen, in der St. Nikolauskirche in Alttann mit zu feiern.
Im November werden dann die Herbstkonzerte ganz im Zeichen des Jubiläumsjahres stehen.    NU
Ausführlichen Artikel sieheNews

Bildergalerie Sängerabend Nov. 2016  unter dem Thema “Dem Rhein entlang” Fotogalerie des Sängerabends 2016 siehe Bilder2016 anklicken

Die neue CD vom Sängerabend Nov. 2016  unter dem Thema “Dem Rhein entlang” ist nun verfügbar > siehe Rubrik Bestellungen